Tannzapfe-Cup und Sommercup

  • News Datum: 18.06.22
  • Autor: Anina

Ausgezeichnete Bilanz

Endlich fand der Tannzapfe-Cup nach zweijähriger Zwangspause wieder in Dussnang statt und dies unter optimalen Bedingungen. Nur einen Tag später stand in Steckborn mit dem Sommercup der nächste kantonale Einzelwettkampf auf dem Programm. Ein Rückblick auf ein strenges aber erfolgreiches Wochenende. 

Der Tannzapfe-Cup ist für die Vereinsturnerinnen der Geräteriege Eschlikon einer der Höhepunkte ihrer Saison. Umso grösser war die Freude, dass der Wettkampf wieder stattfand und das Wetter besser nicht hätte sein können. Die Jugend eröffnete mit der Gerätekombination den Wettkampf aus Eschliker Sicht. Die Nervosität war bei den jungen Turnerinnen sichtlich spürbar und so schlichen sich einige Unsicherheiten ein – die Note von 9.40 überraschte alle und schien die Eschlikerinnen zu beflügeln. Der Schulstufenbarren wurde sauber präsentiert und auch am Reck gelang ein guter Durchgang. Nun hiess es abwarten, wie die anderen Vereine ihren Auftritt meisterten und ob es allenfalls für einen Finalplatz reichen würde.

Am Nachmittag mischten auch die Aktiven in das Geschehen ein. Gestartet wurde mit der Gerätekombination und einer Note von 9.42. Trotz brühender Hitze liessen sich die Hinterthurgauerinnen nicht unterkriegen und konzentrierten sich voll und ganz auf das nächste Gerät. Mit einer Note von 9.59 am Schulstufenbarren reihten sie sich zuoberst in der Zwischenrangliste ein. Weil dies noch nicht genug war, legten sie am Boden noch einen drauf! Sprachlos waren alle, als Katja Kellenberger die Note verkündete: 9.53. Dies bedeutete der 2. Zwischenrang hinter Mels und vor Lenzburg sowie Rüti. 

Die sensationelle Leistung in der Vorrunde zahlte sich aus: Die Aktiven standen mit allen 3 Disziplinen im Final! Auch die Jugend freute sich über den Finalplatz mit dem Reck. Ganz knapp erreichten sie mit dem 5. Schlussrang im SSB und in der GK den Final nicht – enttäuscht war darüber aber niemand, denn die Jugend misst sich am Tannzapfe-Cup jeweils mit den aktiven Gruppen. Schlag auf Schlag wurden alle Programme noch einmal zum Besten gegeben, jedoch gelang es ihnen nicht genau so wie in der Vorrunde. Die Jugend platzierte sich mit dem Reck auf dem 2. Rang mit einer Note von 9.36. Eine enge Kiste war es bei den Aktiven in allen Disziplinen: 3.Rang in der Gerätekombination, 3.Rang im Schulstufenbarren (nur 0.05 fehlten auf den 1.Rang) und 4. Rang im Boden, wobei auch ihr nur 0.03 fehlte. Zufrieden über das Erreichte wurde der Abend an der beliebten Party ausgeklungen. 

Am Sonntag standen die meisten Turnerinnen und Leiterinnen wieder im Einsatz. Die Müdigkeit war einigen anzumerken. Trotz allem holte Aline Sutter in der Kategorie D die Silbermedaille. Zwei weitere Medaillen gingen nach Eschlikon und zwar Bronzene durch Celine Bürgi (K7) und Leana Haas (K3). Knapp neben dem Podest platzierten sich Annina Süess (K6) sowie Ariana Stillhart (K5). Weitere 14 Auszeichnungen gingen an diesem Tag nach Eschlikon. 

 

 

Anina Meier