SMVJ 2021

Unter herausfordernden Bedingungen bereitete sich die Vereinsturngruppe Jugend der Geräteriege Eschlikon auf die Schweizermeisterschaften vor. Mit dem Ziel, einen Podestplatz zu erreichen, reiste die Gruppe am 4. und 5. Dezember nach Schaffhausen. 

Wie wenn die Vorbereitungszeit aufgrund der aktuellen Situation mit Ausfällen von Turnerinnen nicht schon schwer genug war, kam es eine Woche vor dem Grossanlass zur noch grösseren Herausforderung: Die Eschlikerinnen mussten drei Ausfälle verkraften, was Flexibilität von allen erforderte. Die Programme mussten angepasst werden und nebenbei machte sich allmählich eine gewisse Nervosität bereit. Nur 3 Tage vor dem Ernstkampf erreichte die Gruppe eine Nachricht vom Schweizerischen Turnverband, dass die Schweizermeisterschaften (SM) ohne Zuschauer und Siegerehrung vor Ort durchgeführt werden. Nach kurzzeitiger Enttäuschung machte sich die Vorfreude wieder bemerkbar, denn immerhin konnte man die Vorführungen präsentieren, auch wenn es nach dem Aufritt wieder hiess, die Heimreise anzutreten.

 Sieg in der Gerätekombination

Am Samstagvormittag besammelte sich die Turnerschar und machte sich mit dem Casa Nero Car auf den Weg nach Schaffhausen. Bevor es ernst galt, mussten sich die Turnerinnen erst aufwärmen und sich seriös vorbereiten. Das neue Gerätekombinations-Programm wurde zum ersten Mal an einer SM geturnt. Dementsprechend waren alle gespannt, wie das Programm vor den Wertungsrichtern und dem Publikum ankommt. Um 14:06 Uhr ertönte die Musik aus den Lautsprechern und die Jugendlichen zeigten ihr Bestes. Auch wenn es vor Ort keine Unterstützung von Eltern und Freunden gab, spürte man, dass zuhause via Livestream eifrig mitgefiebert wurde. Mit einem zufriedenstellenden Auftritt ging es retour zum Car. Unter speziellen Bedingungen wurde die Siegerehrung belauscht. Still wurde es, als der Sieger der Gerätekombination U13 verkündet wurde; Geräteriege Eschlikon! Nun waren die Turnerinnen nicht mehr zu halten und der Sieg wurde ordentlich bejubelt und gefeiert.

Titelverteidigung

Mit voller Konzentration ging es am Sonntag weiter. Nach der letzten SM im Jahr 2019 trat die Geräteriege Eschlikon als Titelverteidigerin in der Disziplin Schulstufenbarren U13 an. Gerade bei den Jüngsten, bei denen es die erste SM war, kam kurz vor dem Wettkampf die Nervosität auf, die aber von den Älteren wieder etwas reduziert werden konnte. Nach dem Aufstellen, Einturnen und den letzten Worten des Leiterteams machte sich die Gruppe für die Aufführung bereit. Mit sauber und synchron geturntem Programm war man gespannt auf die daraus resultierende Note. Während der Fahrt retour nach Eschlikon erfuhren die Turnerinnen die Note: 9,11. Was dies in der Endabrechnung aber bedeutet, war ungewiss. In der Blumenau-Halle zuhause sah man sich gemeinsam die Rangverkündigung an. Bei der Bekanntgabe des Schweizermeisters der entsprechenden Disziplin gab es schlussendlich kein Halten mehr und es flossen Tränen der Freude. Die Titelverteidigung ist geglückt und der SM-Titel geht erneut nach Eschlikon! 

 

 

 

Anina Meier