Turnerisches Wochenende

Turnerisches Wochenende

Engelburg/Münchwilen -Nicht nur im Einzelturnen stand vergangenes Wochenende ein weiterer kantonaler Wettkampf an, sondern auch die Turnerinnen des VGT Aktive starteten mit dem Fiirobig-Cup in die Saison. 

 Sieg am Boden

Am Abend des 10. Mai nahm das Vereinsturnen Aktive erstmals am Fiirobigcup in Engelburg teil. Dies war somit die Standortbestimmung für die kommende Saison. Die neuen Programme am Schulstufenbarren und in der Gerätekombination wurden zum ersten Mal vorgeführt und daher waren alle gespannt, was für eine Note daraus resultierte. Die Bodenvorführung gelang und die Gruppe durfte sich mit einer Note von 9.48 auf das Siegerpodest stellen. Trotz einigen Stürzen und Unsicherheiten an den anderen beiden Geräten durfte man zufrieden sein. In den nächsten Wochen wird nun weiter trainiert und an den Programmen geschliffen. 

 Zwei Mal Gold

Weiter ging es am Samstag mit den Kantonalen Frühjahrsmeisterschaften. Für Turnerinnen der Aktivkategorien bedeutete dies der erste Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaften. Die Jüngsten eröffneten am Morgen den Wettkampf in Münchwilen. Trotz Nervosität gelang es den 27 angetretenen Turnerinnen aus den Kategorien eins und zwei, mehrheitlich sauber ausgeführte Übungen zu präsentieren und somit gingen neun Auszeichnungen nach Eschlikon. In der Kategorie sechs gelang Celine Bürgi den Sprung aus das Podest, sie holte Gold mit einer sensationellen Note von 9.60 am Reck. Masha Strässle platzierte sich dank einer guten Recknote auf dem vierten Schlussrang. In der Kategorie sieben nahm Katja Kellenberger die Bronze-Medaille entgegen. Die Testturnerinnen der Kategorien drei, vier und fünf kamen dann am Sonntag zum Zug. Nathalie Grob (Kat. fünf) schöpfte ihr ganzes Potenzial aus und durfte verdient die goldene Medaille umhängen lassen. Weitere 18 Auszeichnungen kamen an diesem Tag dazu. 

Die Geräteriege Eschlikon blickt nun auf weitere sportliche Wochenenden aus. Gleich am 18. Mai 2019 wird das VGT Aktive am Leubergcup antreten und auch da ihr Bestes geben. 

 

Anina Meier