SMV Jugend Bellinzona

Jugend holt Schweizermeistertitel

Das Vereinsturnen Jugend der Geräteriege Eschlikon errang am vergangenen Wochenende einen weiteren Grosserfolg. In Bellinzona erturnten sich die Hinterthurgauerinnen souverän den Schweizermeister-Titel in der Disziplin Schulstufenbarren, dazu wurden sie mit Silber beim Reck belohnt und erreichten den 3. Rang mit der Gerätekombination!

Bellinzona – Nach dem Titelgewinn in der Gerätekombination im Vorjahr, reisten die Turnerinnen unter der Leitung von Manuela Süess, Barbara Schmid und Anina Meier nicht ohne Erwartungen nach Bellinzona. Jedoch waren sich alle bewusst, dass nur wenige Vereine ihren Titel verteidigen können und es sehr viel benötigt für solch einen Erfolg. Das Niveau an der Schweizermeisterschaft im Vereinsturnen der Jugend ist enorm und nimmt von Jahr zu Jahr zu. 

Silber und Bronze 
Am ersten Wettkampftag standen die Disziplinen Reck und Gerätekombination auf dem Programm. Etwas nervös aber souverän legten die Eschlikerinnen mit dem ersten Takt der Musik los und zeigten eine gelungene Darbietung, wobei sich einige Unsicherheiten einschlichen. Die Note 8.71 war nicht ganz zufriedenstellend. So reihte man sich hinter dem Getu Flaachtal ein. Mit der Gerätekombination hatten die Eschlikerinnen aber noch einen weiteren Trumpf im Ärmel, es ging um die Titelverteidigung. Die Turnerinnen gaben erneut alles. Einige Synchronitätsfehler schlichen sich ein, die Note 8.50 war das Resultat. Damit waren jedoch alle überrascht und Enttäuschung machte sich breit. Die Titelverteidigung war somit zwar nicht gelungen, jedoch war die Gruppe mit dem 3. Rang äusserst zufrieden. Erschöpft aber überglücklich, machten sich die Jugendlichen auf dem Weg zur Unterkunft, wo bereits das Abendessen wartete. Kurz vor dem zu Bettgehen wurden die Turnerinnen mit Rimus und einem Bettmümpfeli überrascht. Dies fand spontan im extra gewärmten Car statt. 

Titel im SSB

Nach einer kurzen Ansprache der Leiterinnen bereiteten sich die Turnerinnen am Sonntag konzentriert auf die dritte Disziplin vor. Der Leistungsdruck war hoch, dennoch bewies die Gruppe viel Nervenstärke und Selbstvertrauen. Auf eindrückliche Art und Weise zeigten sie ihr Schulstufenbarren-Programm. Als die Jugendlichen zum Schweizer Meister ausgerufen wurden, flossen dicke Freudentränen und es gab kein Halten mehr.  Mit der Note 9.27 eroberten die Eschlikerinnen den Titel am Schulstufenbarren nach 2017 wieder zurück. Auf der Heimreise wurde der Titel ordentlich gefeiert und einige Runden um den Kreisel durften natürlich nicht fehlen. Vor dem Gemeindehaus in Eschlikon wurden die strahlenden Turnerinnen von Eltern, Vereinsmitgliedern und Freunden herzlich in Empfang genommen. 

 

 Anina Meier