TGM Vereinsturnen

Dreifache Titelverteidigung!

Auch der Juni begann für die Geräteriege Eschlikon sportlich. Das VGT Aktive nahm an den Thurgauer Meisterschaften im Vereinsturnen teil und dies mit dem grossen Ziel, alle drei Titel zu verteidigen. 

Märstetten– Nach einem anstrengenden Training am Vorabend freuten sich alle auf den Wettkampf im schönsten Wetter. Die kurze Reise mit dem Car ging mitten in den Thurgau. Der Turnverein Märstetten feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen und organisierte zu diesem Anlass den Wettkampf. 

Die Aktiven stellten nicht nur ihr turnerisches Können unter Beweis, denn auch in der Pendelstafette zeigten die acht schnellsten Turnerinnen, dass mit ihnen zu rechnen ist. Mit dem 7. Rang klassierten sich die Eschlikerinnen im Mittelfeld. Schlag auf Schlag ging es mit den Vorbereitungen für den Schulstufenbarren weiter. Die Hitze brütete unterdessen schon stark. Doch die Athleten steckten dies gekonnt weg und überzeugten die Zuschauer und die Wertungsrichter mit einem sehr sauber und genau geturnten Programm. Mit der Note 9.63 setzten sich die Aktiven an die Spitze. Auch in den anderen beiden Disziplinen zeigten die Turnerinnen eine beherzte Leistung, wobei man sich mit den Noten 9.32 in der Gerätekombination und 9.52 im Boden ebenfalls für den Final qualifizierte. 

Nun hiess es nochmals volle Konzentration auf die bevorstehenden Finalrunden. Dort beginnt bekanntlich alles nochmals bei null. Nach einer klaren Ansage der Leiterinnen und einer kurzen Verschnaufpause, starteten die Turnerinnen mit dem Boden in den Final. Gleich darauf folgte die Gerätekombination, welche synchroner geturnt wurde als in der Vorrunde. Vor dem Schulstufenbarren machte sich die Erschöpfung bemerkbar, weshalb alle froh um eine Pause in der kühlen Halle waren. Leider schlichen sich eine Stürze im Programm ein so begann nun die Zitterpartie. Ob dies reichen wird für die Titelverteidigung?

Der Rangverkündigung wurde mit grosser Nervosität entgegengefiebert. Endlich wurde der Thurgauer Meister im Boden bekannt gegeben: Geräteriege Eschlikon mit der sensationellen Note von 9.68! Auch in der Gerätekombination und im Schulstufenbarren konnten die Hinterthurgauerinnen den Titel verteidigen und schreiben damit weiter an der Erfolgsgeschichte! 


Anina Meier